Cookies
Wir verwenden einen Service eines Drittanbieters, um unsere Videos auf unserer Webseite einzubinden. Erst durch Ihre Einwilligung werden die Videos angezeigt, eine Verbindung zu den Vimeo-Server aufgebaut, personenbezogene Daten (bspw. Ihre IP-Adresse) übertragen sowie Cookies gesetzt. Bitte beachten Sie vor Aufruf die Datenschutzhinweise von Vimeo. Weitere Informationen sowie Ihre Widerrufsmöglichen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Wir verwenden einen Service eines Drittanbieters, um unsere Videos auf unserer Webseite einzubinden. Erst durch Ihre Einwilligung werden die Videos angezeigt, eine Verbindung zu den Vimeo-Server aufgebaut, personenbezogene Daten (bspw. Ihre IP-Adresse) übertragen sowie Cookies gesetzt. Bitte beachten Sie vor Aufruf die Datenschutzhinweise von Vimeo. Weitere Informationen sowie Ihre Widerrufsmöglichen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mein Freund, das Ekel

Olaf Hintz, Lehrer a.D., tyrannisiert jeden. Insbesondere seine Schwester Elfie, mit der er seit dem Tod seiner Frau in einer 120-Quadratmeter-Wohnung zusammenlebt. Elfie kümmert sich rührend um den alten Miesepeter, bis sie es leid ist und sich auf eine lange Kreuzfahrt begibt. Da Hintz im Rollstuhl sitzt und auf Hilfe angewiesen ist, hat Elfie mittels einer Online-Plattform für Ersatz gesorgt. So zieht Hintz' fleischgewordener Albtraum ein: die alleinerziehende, mittellose Trixie samt ihrer drei Sprösslinge.